Streitschlichter

„Du hast angefangen!“ - „Nein, du hast angefangen!“...

Nur eine Kleinigkeit, die aber den Alltag von Kindern und Jugendlichen oft nachhaltig vergiftet. Für solche Fälle gibt es an unserem Gymnasium eine ausgebildete Schulmediatorengruppe. Das Konzept der Streit-schlichterinnen und -schlichter lautet:

Wir Schlichter helfen den Streitenden eine Brücke zu bauen, damit sie an unserer Schule auch lernen, wie man mit Konflikten fertig wird.

Wenn es Streit gibt, kommen die Streitenden in einer großen Pause zu uns (je zwei Streitschlichter sind mehrmals in der Woche Ansprechpartner in Raum 305 im Altbau) und machen einen Termin für ein Schlichtergespräch aus.

Die eigentliche Schlichtung ist ein Gespräch, in dem sich die Streitenden in Anwesenheit von zwei Schlichtern über ihren Konflikt unterhalten und gemeinsam eine Lösungsmöglichkeit suchen, mit der beide Parteien zufrieden sind. Die Streitenden bauen eine Brücke, die Schlichter helfen dabei. Die Lösung wird als Vertrag aufgeschrieben und durch Unterschrift bestätigt. Bis zu einem ausgemachten Zeitpunkt müssen die Vertragsbedingungen erfüllt werden und das Streit–Ende den Schlichtern mitgeteilt werden. Wir wollen auf diese Weise das Sozialverhalten in unserer Schule stärken und helfen, dass Mitschülerinnen und Mitschüler selbst aus Konfliktsituationen herausfinden.

Für die 5. Klassen übernehmen zudem Streitschlichter ab Klasse 8 die Patenschaft und stehen den Schülerinnen und Schülern als direkte Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Streitschlichter-AG wird von Kristina Vogel geleitet.

Text: Kristina Vogel