Medienbildung

Der verantwortungsvolle Umgang mit Medien wird in der heutigen Zeit immer wichtiger, die Nutzer*innen von digitalen Medien gleichzeitig immer jünger. So haben in der Zwischenzeit schon viele Fünftklässler ein eigenes Handy und vielleicht sogar schon einen eigenen Computer im Kinderzimmer, manche sind bereits auf TikTok aktiv oder sammeln erste Erfahrungen bei Instagram und Facebook. Umso relevanter wird das Fach Medienbildung, das am JTG von Liesa Ebeling Soto und Simone Groeger einstündig unterrichtet wird. An vielen anderen Schulen gibt es das nicht - der Umgang mit Medien wird in den Fachunterricht integriert. An unserer Schule läuft beides parallel. 

Die Schüler*innen lernen in der fünften Klasse, wie man sich sicher im Internet bewegt, welche Daten man von sich preisgeben kann und in welchen Situationen Vorsicht geboten ist. Sie reflektieren ihren individuellen Umgang mit Medien, indem sie Medientagebücher führen. Auf diese Weise soll für die Kinder deutlich werden, wie viel Zeit sie im Alltag am Handy, Computer, Tablet oder mit der Playstation verbringen, um das Medienverhalten gegebenenfalls anzupassen. Außerdem werden die Fünftklässler auf einen Unterricht vorbereitet, der bestimmte Fähigkeiten in Bezug auf digitale Medien voraussetzt. So lernen sie beispielsweise, wie man mit den gängigen Office-Programmen arbeitet, Dateien auf einen USB-Stick speichert oder seinen digitalen Arbeitsplatz strukturiert.

Dabei profitieren die Kinder von der besonderen Ausstattung unserer Schule: Neben zwei Computerräumen verfügen wir über mehrere Smartboards und einen Klassensatz Apple-iPads.

Eine Zeugnisnote gibt es für das Fach nicht.

Die Fachschaft Medienbildung

Ausstattung

Computerräume

iPads

Was lernst du in der 5. Klasse im Fach Medienbildung?

Im folgenden Video bekommst du einen Eindruck davon, was die jetzigen Fünftklässler inzwischen schon können. Seit den Weihnachtsferien stand bisher auf dem Programm, eine PowerPoint-Präsentation über das eigene Haustier zu erstellen und das Schreiben auf der Tastatur zu üben. Hierfür tippten die Schüler*innen Briefe an euch angehende Fünftklässler in Word, einem Schreibprogramm für den Computer.

Text, Bilder & Video: Liesa Ebeling Soto