Biologie & BNT

BNT in Klasse 5/6  -  Ein neues Fach für die Kinder, oder besser: Eine Abkürzung für tolle Unterrichtsstunden!

Die Abkürzung BNT steht für Biologie-Naturwissenschaften und Technik

Hier ist das Fach Biologie mit dem ehemaligen Unterrichtsfach Naturphänomene verknüpft.

An unserer Schule werden deine drei wöchentlichen BNT Unterrichtsstunden in einer Doppelstunde Biologie unterrichtet, wobei du von einer Biologielehrkraft betreut wirst.

So sind Wachstumsexperimente bei Zwiebeln und Bohnen, Untersuchungen von Insekten wie der Biene und allerlei Pflanzen mit dem Binokular, aber auch Exkursionen in die Natur rund um die Schule Bestandteil des Unterrichts. Jede zweite Woche hast Du eine Doppelstunde Praktikum, bei der zur Sicherheit und zum besseren Arbeiten nur die Hälfte der Klasse mitarbeitet.

Im Wechsel wird die andere Klassenhälfte in Sport / Schwimmen unterrichtet.

Im vierzehntätigen Praktikumsteil wirst du von Lehrern anderer naturwissenschaftlicher Fächer, Themenbereiche aus allen weiteren Naturwissenschaften kennenlernen.

Dieser sehr praktische Teil des Faches beschäftigt sich mit Themen rund um Feuer, Energie, Magnetismus, Materialien trennen, Umweltschutz und vieles mehr.

NT bietet damit die Grundlagen zu den Experimentalfächern der weiteren Klassenstufen.

Text: Kerstin Scholz

Eindrücke aus dem Bio- und BNT-Unterricht

Biologie in Klasse 7-12

Sonne, Wasser und die grünen Pflanzen stellen das einfache Grundrezept für das mannigfaltige Leben von der kleinsten Fruchtfliege, über den Menschen bis zu wahren Giganten wie den Walhaien auf unserem schönen blauen Wunder-Planeten Erde dar. 

Die biologische Sicht auf das Leben, die auf unserer Schule von der fünften Klasse bis hin zum Abitur unterrichtet und vermittelt wird, ist eines der nützlichsten und erfolgreichsten Konzepte, um die Welt um uns zu sehen, zu begreifen, ja interpretieren zu können. Sie bietet uns die Möglichkeit, die Vergangenheit zu verstehen und zukünftige Entwicklungen abzuschätzen. Und dies nicht nur in Bezug auf uns Menschen, sonder auch bezüglich aller anderen Lebensformen. Aber die Biologie gibt sich nicht damit zufrieden, allgemein zu bleiben, sie gibt uns ebenso die Gelegenheit, exemplarisch kleine sowie große Tiere unter die Lupe zu nehmen oder das Leben und Wirken von Pflanzen zu begreifen. 

So kann das Verb „begreifen“ im Biologieunterricht durchaus wörtlich genommen werden. Neben vielerlei Anschauungsmaterial, hat man unter dem Mikroskop die Möglichkeit, Kleinstes ganz groß werden zu lassen, durch selbst durchgeführte Experimente das theoretische Wissen zu vertiefen, durch Präparationen beispielsweise eines Schweineherzens Faszination für die Komplexität eines lebenden Körpers zu entwickeln oder auf Exkursionen in nahegelegenen Ökosystemen in Kontakt mit der Natur zu kommen. 

Aber die Biologie verschafft uns auch Einblicke in unser eigenes, individuelles Leben, um seinen Körper noch besser kennen- und verstehen zu lernen. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe der biologischen Sichtweise ihren eigenen, persönlichen Weg finden im Dschungel der Probleme, die unter Stichworten wie Umwelt, Ernährung, Fitness, Medizin, Gentechnik, Fortpflanzung, Vererbung, Alterung oder Sozialverhalten unausweichliche Bestandteile unseres alltäglichen Lebens sind. 

Als eine alltagsnahe Wissenschaft öffnet sie einem die Augen, so als würde man eine vertraute Landschaft sehend durchwandern. 

(von Anna Diehl geändert, aber teilweise angelegt: Biologie. Hsg. u.a. W. K. Purves. 7.Aufl. Spektrum) 

Die Fachschaft Biologie