Erste Hilfe Kurs für Lehrer

 

Am Mittwoch, den 27.10. wunderten sich einige Schülerinnen und Schüler über in Warnwesten gehüllte Lehrerinnen und Lehrer, die auf dem Pausenhof Personen aus Autos herauszogen und mit Verbänden an Händen, Armen und Köpfen herumliefen. Dass nichts passiert war, erkannte man sofort an der gelösten Stimmung. Es handelte sich lediglich um Übungen im Rahmen der Erste Hilfe Veranstaltung, welche an diesem Tag stattfand. Trainingsleiter waren Stefan Diggelmann und Michael Hilbert, die ihre KollegInnen für den Notfall schulten. So lernten wir beispielsweise, wie einem Asthmatiker bei einem Anfall am besten geholfen werden kann, wie man unterschiedliche, leichte und schwere Verletzungen professionell verarztet, was zu tun ist, wenn jemandem etwas im Hals stecken bleibt oder wie gehandelt werden muss, wenn eine Person überhitzt oder unterkühlt ist. Wissen, das wir hoffentlich niemals in der Schule anwenden müssen, doch für den Ernstfall unglaublich wertvoll ist. Am 10.11. findet ein Anschlusstraining statt, wobei es insbesondere um die stabile Seitenlage, die Schocklage, den Heimlich-Griff und um Wiederbelebungsmaßnahmen gehen wird. Die LehrerInnen, die an beiden Veranstaltungen teilnehmen, dürfen sich über ein Ersthelferzertifikat vom Deutschen Roten Kreuz freuen. An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bei Stefan Diggelmann und Michael Hilbert bedanken, die die Veranstaltungen organisieren und durchführen.

Text: Liesa Ebeling Soto

Bilder: Sarah Killer

Zurück