Jagsttäler Gymnasiasten holten erneut Bronze im Tischtennis-Finale

 

Bastian Scholl, Leo Hamberger, Tom Schwieck, Jannis Beltz (v.l.n.r.)

Am 05.02. machten sich 4 Schüler mit ihrem Sportlehrer auf den langen Weg nach Crailsheim, um dort an den Tischtennis-Meisterschaften der Schulen innerhalb des Regierungspräsidiums Stuttgart teilzunehmen, für das man sich qualifiziert hatte. Neben den Jagsttälern hatten sich noch in der ältesten Wettkampfklasse I (=jahrgangsoffen,d.h. aus der 8. bis zur 12. Klasse durften sich die Schüler zusammensetzen) folgende Schulen für das Finale qualifiziert: Gymnasium Korntal-Münchingen, Realschule Güglingen, Wagenburg-Gymnasium Stuttgart, OHG Böblingen, Gymnasium Markgröningen, Gymnasium  Friedrich II Lorch, das Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim sowie die Gewerbliche Schule Öhringen. Das war eine starke Konkurrenz und dementsprechend konzentriert und fokussiert gingen unsere  4 ausgewählten Schüler  Leo Hamberger (9a),  Bastian Scholl (8b), Tom Schwieck (10b) sowie Jannis Beltz (9b) an die Platte.  Sie mussten sich jeweils im „Doppel“ und im „Einzel“ auf drei Gewinnsätze beweisen.  Nachdem sich die JTG -Eleven von Sportlehrer Ziegler in spannenden Duellen gegen tapfer kämpfende Schüler aus Güglingen und Crailsheim erfolgreich durchgesetzt hatten, zog man ins Halbfinale ein. Hier traf man auf einen sehr starken Gegner aus Lorch. Sowohl die Einzel als auch die Doppel waren heiß umkämpft und am Ende musste man sich knapp  mit 2  zu 3  Gewinnsätzen geschlagen geben.  Der glückliche aber verdiente Sieger zog ins Finale ein und verlor gegen die Schüler des Gymnasiums  Markgröningen  Das Spiel um den 3.Platz wurde nicht ausgespielt, sondern aufgrund der gesammelten Punkte errechnet. Zwar etwas enttäuscht wegen des verpassten Finals, aber doch stolz über den 3.Platz und die Bronzemedaillen,  trat man den Heimweg an.

 

Text & Bild: Volker Ziegler

Zurück