Möckmühler Schulen aktiv bei der „Putzete“ in Möckmühl

 

Möckmühler Schüler reinigen die Stadt

Am 06.10.2018 brachten sich Schülerinnen und Schüler der Grundschule, des Schulverbundes sowie des Gymnasiums gemeinsam eifrig bei der ersten großen, gemeinsamen Putzaktion in und um Möckmühl ein. Am frühen Samstagmorgen begann die „Putzete“ nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiter Cornelia Kappes an der Grundschule sowie Peter Beyer und Marcus Dunke am Schulzentrum im Lehle. Begleitet von einigen Lehrkräften und Eltern, schwärmten die Schüler/innen mit Müllsäcken, Handschuhen und Zangen bewaffnet in das jeweilige Einsatzgebiet aus, um das Gelände von Müll zu befreien und die Stadt wieder etwas sauberer zu machen. Dank Sonnenschein und angenehmen Temperaturen waren die Schülerinnen und Schüler voller Elan bei der Arbeit. Erstaunt und verwundert kamen sie zur Frühstückspause zurück. So fanden Schüler des Schulzentrums neben einem Staubsauger, einer großen Holzpalette auch einen City Roller im Gebüsch, von den vielen Flaschen und Glasscherben rund um die Sporthallen und den Radweg ganz zu schweigen. Nachdem sich jeder Helfer mit einer Brezel gestärkt hatte, machten sie sich auf zur 2. Sammelrunde mit kaum weniger Erfolg. Zur Mittagszeit trafen sich die Schülerinnen und Schüler wieder auf dem Pausenhof, um nachfolgend bei einem Getränk und einem Vesper am Bauhof die gelungene Schulaktion zu beenden. Bürgermeister Ulrich Stammer bedankte sich bei dieser Gelegenheit sehr herzlich bei allen Freiwilligen, während sich die Schulleiter der Möckmühler Schulen über das große Engagement ihrer Eltern, Lehrkräfte und Schüler/innen freuten und Letzteren selbstverständlich eine kleine Belohnung versprachen. 

Text und Bild: Marcus Dunke

 

 

Zurück